Kokosmilch-Shampoo selbstmachen

Grundrezept für Kokosmilch-Shampoo zum selbstmachen

Die Pflege unserer Haare ist gerade für Frauen sehr wichtig. Trockenes, wirres und splissiges Haar möchte keine Frau auf dem Kopf mit sich herumtragen. Gerade durch Heizungsluft, verschiedene Witterungseinflüsse oder ständiges Stylen werden die Haare stark belastet und neigen dazu auszutrocknen.

Kokosmilch-Shampoo selbstmachen

Es gibt viele unterschiedliche Shampoos, die speziell auf jeden Haartyp abgestimmt sind. Doch oftmals beinhalten sie Inhaltsstoffe, die die Kopfhaut reizen und Schuppen verursachen. Damit das nicht passiert, lässt sich mit einfachen Mitteln und ohne großen Aufwand ein Shampoo selbst herstellen. Auf diese Weise kommen nur die Inhaltsstoffe in das Shampoo hinein, die das Haar natürlich pflegen und die auch von Allergikern sehr gut vertragen werden. Auf Silikone oder andere chemische Substanzen wird dabei vollständig verzichtet.

Die Zubereitung vom Kokosmilch-Shampoo ist denkbar einfach: Hierzu wird lediglich eine Schüssel, ein alter Teelöffel sowie eine zu verschließende Flasche benötigt. Der einzige Nachteil des Shampoos besteht darin, dass es nur eine begrenzte Haltbarkeit hat, da frische Kokosmilch verwendet wird. Viele Zutaten kannst Du bei Rossmann online

bekommen. Oder Du nutzt unsere direkten Verlinkungen auf die Zutaten über Amazon. So hast Du alles schnell und bequem im Warenkorb und kannst direkt anfangen, sobald alles geliefert ist.

Zutaten:

Zubereitung für Kokosmilch-Shampoo selbstmachen

Alle Zutaten sollten vor der Zubereitung so hingestellt werden, dass sie schnell griffbereit sind, sodass nicht erst lange gesucht werden zu muss. Ein Messbecher ist dabei eine perfekte Hilfe, damit sich die gewünschten Mengen problemlos abmessen lassen.

Die Kokosmilch wird mit der flüssigen Naturseife in eine Schüssel gegeben und dort zu einer cremigen Masse verrührt. Erst danach kommt der Honig dazu und das Ganze nochmals miteinander vermengt.

Sobald alle Zutaten gut vermischt sind, kann die Masse in eine dafür saubere vorbereitete Flasche gefüllt und kühl gestellt werden. Nochmals kräftig durchschütteln (übrigens auch vor jeder Anwendung) und fertig ist das Haarshampoo aus eigener Herstellung. Im Gegensatz zu einem herkömmlichen Shampoo ist das selbst hergestellte Shampoo jedoch nur ungefähr drei Wochen haltbar. Damit der Zeitraum nicht aus den Augen verloren wird, am besten den Inhalt sowie das Herstellungsdatum auf die Flasche schreiben. So einfach hast Du Dein Kokosmilch-Shampoo selbstmachen geschafft.

Bei der Umstellung auf ein selbst hergestelltes Shampoo kann es gerade am Anfang zu einer Umgewöhnungsphase kommen. Das bedeutet, dass die Spitzen deutlich trockener erscheinen und der Haaransatz schneller fettet. Nach einiger Zeit legt sich das jedoch und das Haar erhält einen seidenen und schimmernden Glanz.

 

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.