Feste Handcreme selbst machen

Feste Handcreme selbst machen

Unsere Hände müssen schon viel durchmachen: Sie werden für sämtliche Arbeiten benötigt und sind zudem noch allen Witterungsverhältnissen unbarmherzig ausgesetzt. Sicherlich gibt es eine Vielzahl an Handpflegemitteln, die den Händen Feuchtigkeit schenken und dafür sorgen, dass sie nicht spröde und rissig werden.

Feste Handcreme selbst machen

Die Haut ist jedoch überaus sensibel und empfindlich. Nicht selten kommt es vor, dass sie allergisch auf verschiedene Inhaltsstoffe in den einzelnen Cremes reagiert. Nun heißt es meistens ausprobieren und testen, um eine passende Handcreme zu finden, die für die Pflege optimal geeignet ist.

Doch es gibt auch einen einfacheren Weg, die Hände täglich zu pflegen und gleichzeitig zu schützen und zwar mit dem eigenen Herstellen einer festen Handcreme. Sie pflegt nicht nur die Hände, sondern kann auch mit einem besonderen Duft angereichert werden.

Zutaten:

  • 40 g Sheabutter
  • 20 g Kakaobutter
  • 14 g Wachs (vorzugsweise Bienenwachs)
  • 6 TL Avocadoöl
  • einige Tropfen eines ätherischen Öls (Duft nach Wahl)

Zubereitung

Für die Zubereitung wird lediglich eine Silikonform, ein Topf, ein Schmelztiegel, eine Waage und eine Schüssel benötigt.

Das Öl, die Kakaobutter und das Wachs im Wasserbad langsam erhitzen und zum Schmelzen bringen. Erst danach sollte die Sheabutter dazugegeben werden, da sonst die wertvollen Inhaltsstoffe verlorengehen. Gleichzeitig kannst du einige Tropfen eines ätherischen Öls hinzufügen, um der Seife einen individuellen Duft zu geben.

Nun füllst Du die fertige Masse in die bereit stehende Silikonform und stellst diese für ein bis zwei Stunden zum Auskühlen in den Kühlschrank. Danach kann die Seife aus der Form gelöst und in einen Behälter umgefüllt werden.

Wer möchte, kann die Handseife für Zuhause oder unterwegs nutzen oder sie als tolles Geschenk weitergeben.

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Schreibe einen Kommentar